Massive Preissenkung des Nintendo 3DS

Bisher für Japan und die USA angekündigt

Nintendo senkt in Japan und USA ab dem 12. August 2011 den Preis des 3DS: In Japan purzelt der Preis von 25.000 auf 15.000 Yen und in den USA zahlen die Käufer nur noch 169,99 statt wie bisher 249,99 US-Dollar. Auch in Australien soll der Preis von 349,95 auf 250 australische Dollar fallen. Nur Europa guckt in die Röhre: Für Europa hat Nintendo die Preissenkung nämlich bisher noch nicht bestätigt. Nintendo of Americas Präsident, Reggie Fils-Aime, rät potentiellen US-Käufern: „Wer schon immer darüber nachgedacht hat sich ein Nintendo 3DS zu kaufen, bekommt nun genau den richtigen Anreiz.“

Anzeige

Selbst Kunden, die vor der Preissenkung zugeschlagen haben, will Nintendo entschädigen: Jene erhalten 10 kostenlose NES- plus zehn Gameboy-Advance-Spiele über die Virtual Console. Die betroffenen Anwender müssen lediglich mindestens einmal vor dem 12. August mit ihrem 3DS auf Nintendos E-Shop zugreifen, dann erfolgt die Registrierung für die Gratis-Spiele automatisch.

Wie gesagt, ist die Preissenkung aktuell leider nicht für Europa bzw. Deutschland angekündigt.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.