Samsung dementiert Interesse an webOS

Will lieber auf eigenes Bada-Betriebssystem setzen

Wir hatten vor kurzem über Gerüchte berichtet, nach denen Samsung Interesse daran haben sollte HPs webOS zu lizensieren bzw. gar aufzukaufen. Jetzt hat Samsungs Geschäftsführer Choi Gee Sung höchstpersönlich derlei Pläne dementiert. Laut Sung würde Samsung „ein derartiges Abkommen niemals erwägen“. Stattdessen wolle Samsung weiter an seinem eigenen Bada-Betriebssystem arbeiten und es eventuell in Zukunft zu einer Konkurrenz für Apples iOS bzw. Googles Androis ausbauen. Laut Sung sehe man keinen Sinn darin externe Betriebssysteme aufzukaufen, denn eigene Entwicklungen seien wesentlich sinnvoller.

Anzeige

Samsung bleibt demnach vorerst bei seiner Strategie Bada für Einstiegs-Handys und Android für vollwertige Smartphones einzusetzen. Für die Zukunft hält man sich die Option offen Bada weiterzuentwickeln und als Konkurrenz zu iOS und Android zu positionieren. Am webOS besteht damit offiziell aber keinerlei Interesse seitens Samsung.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.