LG plant Optimus 3D 2

Soll 2012 erscheinen und 7 mm dünn sein

LG hat enthüllt aktuell an einem Nachfolger für sein 3D-Smartphone Optimus 3D zu arbeiten: Das Optimus 3D 2 soll nur 7 mm dick sein und 2012 erscheinen. LGs Entwickler Dr. Henry Noh erklärt LG arbeite speziell an der Ergonomie und Dicke des Smartphones: „Jeder weiß, dass das Optimus 3D leider nicht unbedingt zu den dünnsten und hübschesten Handys zählt. Wir wollen den Nachfolger daher einer Schlankheitskur unterziehen.“ Die 3D-Funktionalität bewertet Noh als Bonuspunkt, der das Optimus 3D 2 im nächsten Jahr wohltuend von der Konkurrenz abheben soll.

Anzeige

So gähnt der LG-Entwickler: „Heute sehen doch alle Smartphones gleich aus. Sie haben einen großen Bildschirm, 4,3 Zoll sind heutzutage ja normal, und nächstes Jahr wird es noch größere Modelle geben. Alle haben die gleiche Anzahl an Touch-Buttons. Alle sind gleich dick. Alle haben die gleiche Kamera und das gleiche Betriebssystem. Das ist so langweilig.“ Das LG Optimus 3D 2 soll sich hier durch stereoskopisches 3D absetzen. Gleichzeitig soll der 3D-Bonus das Design des Smartphones nicht mehr beeinträchtigen.

Zu den weiteren technischen Daten eröffnete Noh noch Nichts. Zumindest wissen wir nun, dass LG definitiv an einem Nachfolger für das Optimus 3D arbeitet, der 2012 erscheinen soll. Details erfahren wir sicher in den nächsten Monaten.

Quelle: PocketLint

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.