Nokia finanziert Windows Phone 7 Apps

Soll App-Entwicklern Geld zustecken

Laut Berichten des Nachrichtensenders CNN soll Nokia Entwicklern Geld zustecken, damit sie Apps für Windows Phone 7 entwickeln. Außerdem sollen zusätzliche Boni drin sein, wie prominente Platzierung der Apps in Nokias Windows-Phone-Portal oder sogar Preloads der Programme auf Nokia-Smartphones. Sollten die Gerüchte zutreffen, hätte sich Nokia von Microsoft selbst inspirieren lassen – jene lockten App-Entwickler ebenfalls mit finanziellen Anreizen. Nokia selbst behauptet das Unternehmen würde Entwicklern lediglich Hilfe bei der Programmierung anbieten und beim Marketing unterstützen.

Anzeige

Es ist wahrscheinlich, dass Nokia sich stark für die Entwicklerunterstützung für Microsofts Windows Phone 7 einsetzen wird: Nokia befindet sich an einem Wendepunkt, da der Handy-Hersteller sein bekanntes Betriebssystem Symbian weitgehend aus Smartphones verbannt und mit Windows Phone 7 einen schwierigen Nachfolger gewählt hat. Soll sich Microsofts Betriebssystem neben Googles Android und Apples iOS etablieren, haben Microsoft und Nokia viel Arbeit vor sich, um sowohl Kunden als auch Entwickler zu überzeugen.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.