AMDs ‚Ultrabook‘-Plattform im Juni 2012

'Deccan' kommt nächstes Jahr mit 28-nm-APUs 'Krishna' & 'Wichita'

Intel hat kürzlich eine Plattform für besonders leichte und flache Notebooks mit langer Akkulaufzeit eingeführt und dafür den Begriff ‚Ultrabook‘ geprägt. Dass AMD ähnliches plant, ist bekannt, und erste Details zur ‚Deccan‘ Plattform waren auch schon im August durchgesickert. Jetzt wird berichtet, dass AMDs Plattform für ‚Ultrabook‘-ähnliche Produkte im Juni 2012 eingeführt werden soll.

Anzeige

Aus Taiwan heißt es, dass die Deccan Plattform auf den ‚Krishna‘ und ‚Wichita‘ APUs basieren wird, wobei Wichita die Low-Power-Lösung sein wird. Beide sollen weiterentwickelte ‚Bobcat‘-Kerne verwenden. Die ‚Bobcats‘ kommen aktuell in der AMD E-Serie von APUs zum Einsatz (E-350 APU).
2013 folgt dann die ‚Kerala‘ Plattform auf Basis der ‚Kabini‘ APUs.
Es wird erwartet, dass sich durch die neuen Plattformen sowohl Performance als auch Stromverbrauch deutlich verbessern im Vergleich zu den aktuellen Lösungen von AMD und man dadurch konkurrenzfähig ist mit Intels ‚Ivy Bridge‘ (2012) und ‚Haswell‘ (2013) Plattformen.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.