Intel Core i7-3960X – Sandy Bridge-E(xtrem)

Neue High-End CPU mit 6 Kernen, neuem Sockel & neuem Chipsatz

Anzeige

Einleitung

Intel hat momentan zwei unterschiedliche Prozessorgenerationen mit drei verschiedenen Plattformen bzw. CPU-Sockeln (LGA1155, 1156 und 1366) auf dem Markt, jetzt kommt die neue High-End-Serie: Sandy Bridge-E. Die zuletzt eingeführte Generation (Sandy Bridge) ist nicht im absoluten High-End Desktop-Segment vertreten. Hier regierten bislang noch die Gulftowns, aktuell der Core i7-990X – zwar auch schon mit sechs Kernen und aus der 32-Nanometer-Fertigung, aber ohne die Verbesserungen, die Sandy Bridge mit sich gebracht hat. Das ändert sich nun, die Zeit der Gulftowns und damit auch des LGA1366 Sockels ist abgelaufen. Die Krone bei Intel übernimmt der Core i7-3960X, ebenfalls mit einer Strukturbreite von 32 nm und 6 Kernen, aber mit einigen Veränderungen in der Architektur sowie neuem Chipsatz und Sockel: Intel X79 und LGA2011.


Intel Core i7-3960X

Zum Test zur Verfügung stand der Intel Core i7-3960X – die neue Extreme Edition mit freiem Multiplikator zum einfachen Übertakten und dem ‚Traumpreis‘ von fast 1000 Euro.

Für unsere Tests haben wir übergreifend folgende Komponenten verwendet:

  • Netzteil: SilverStone Decathlon 700W
  • Grafikkarte: XFX Geforce GTX 280 (Treiberversion 197.45)
  • HDD: WD6401 AALS – 640 GByte
  • Betriebssystem: Windows 7 64 bit

Der Intel Core i7-3960X Prozessor wurde auf dem ebenfalls brandneuen ASUS Sabertooth X79 Mainboard mit Intel X79 Chipsatz getestet. Als Hauptspeicher kam ein 16-GByte-Kit (4x 4 GByte) des neuen G.Skill RipJaws-Z DDR3-1600 RAM (CL9-9-9-24) zum Einsatz.

Zum Vergleich der Leistungsfähigkeit wurden die folgenden CPUs eingesetzt:

Core i7 LGA1366

  • CPUs:
    Intel Core i7-990X (3,46 GHz)
    Intel Core i7-980X (3,33 GHz)
    Intel Core i7-970 (3,20 GHz)
    Intel Core i7-920 (2,66 GHz)
  • Mainboard: ASUS P6X58D-E
  • RAM: 3x 2 GByte Mushkin DDR3 @1333-8-8-8-24

Core i3/i5/i7 LGA1156

  • CPUs:
    Intel Core i7-875K (2,93 GHz)
    Intel Core i5-750 (2,66 GHz)
    Intel Core i5-670 (3,46 GHz)
    Intel Core i5-655K (3,20 GHz)
  • Mainboard: ASUS P7H55D-M EVO
  • RAM: 2x 2 GByte Mushkin DDR3 @1333-8-8-8-24

Core i3/i5/i7 LGA1155

  • CPUs:
    Intel Core i7-2600K (3,4 GHz)
    Intel Core i5-2500K (3,3 GHz)
    Intel Core i5-2500 (3,3 GHz)

  • Mainboard: ASUS Maximus IV Extreme
  • RAM: 2x 2 GByte Mushkin DDR3 @1333-8-8-8-24

Core i3/i5/i7 LGA1156

  • CPUs:
    Intel Core i3-530 (2,90 GHz)
  • Mainboard: ASUS P7H57D-V EVO
  • RAM: 2x 2 GByte Mushkin DDR3 @1333-8-8-8-24

Core 2 Duo/Quad

  • CPUs:
    Intel Core 2 Duo E8600 (3,33 GHz)
    Intel Core 2 Quad Q9300 (2,50 GHz)
    Intel Core 2 Quad Q9550s (2,83 GHz)
  • Mainboard: ASUS Rampage Formula
  • RAM: 4x 1 GByte A-DATA DDR2-1066-5-5-5-15

Phenom II und Athlon II AM3

  • CPUs:
    AMD Athlon II X2 250 (3,00 GHz)
    AMD Athlon II X3 420e (2,60 GHz)
    AMD Phenom II X3 705e (2,50 GHz)
    AMD Phenom II X3 720 (2,80 GHz)
    AMD Phenom II X4 810 (2,60 GHz)
    AMD Phenom II X4 955 (3,20 GHz)
    AMD Phenom II X4 965 (3,40 GHz)
    AMD Phenom II X4 970 (3,50 GHz)
    AMD Phenom II X4 975 (3,60 GHz)
    AMD Phenom II X4 980 (3,70 GHz)
    AMD Phenom II X6 1075T (3,00 GHz)
    AMD Phenom II X6 1090T (3,20 GHz)
    AMD Phenom II X6 1100T (3,30 GHz)
  • Mainboard: ASUS Crosshair IV Formula
  • RAM: 2x 2 GByte Mushkin DDR3 @1333-8-8-8-24

AMD FX AM3+

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.