Ultra-Thin MacBook im 15“-Format?

Produktion steht angeblich kurz bevor, Verfügbarkeit wohl frühestens ab März

Schon seit einer Weile macht das Gerücht die Runde, Apple würde an einem Ultra-Thin MacBook im 15-Zoll-Format arbeiten. Wie das Branchenmagazin DigiTimes unter Berufung auf Informationen von Apples Zulieferern berichtet, soll noch im November mit der Lieferung von Komponenten begonnen werden, damit die Produktion anlaufen kann. Mit einer Veröffentlichung wäre frühestens im März bzw. Anfang des zweiten Quartals 2012 zu rechnen. Dabei ist weiterhin unklar, ob es sich um eine größere Ausführung des MacBook Air oder eine dünnere Variante des MacBook Pro handeln wird.

Anzeige

Wie das MacBook Air wird dieses Ultra-Thin 15-Zoll-Notebook auf ein optisches Laufwerk verzichten und soll als Festspeicher auf eine SSD setzen. Die Ausmaße dürften sich an denen des MacBook Air orientieren.

Mit einer breiten Verfügbarkeit im zweiten Quartal 2012 würde Apple den von Acer geplanten 15-Zoll-Ultrabooks entgegentreten, die ebenfalls im zweiten Quartal des nächsten Jahres erscheinen soll. Auch ASUS plant Ultrabooks im 15-Zoll-Format, hat allerdings bislang noch nicht bekanntgegeben, wann mit ersten Modellen zu rechnen ist.

Quelle: DigiTimes

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.