ASUS arbeitet an Ultrabook-Convertible

Soll pünktlich zur Veröffentlichung von Windows 8 erscheinen

Erst vor kurzem kündigte Intels Geschäftsführer Paul Otellini auf einer Investorenkonferenz für 2012 mit Touchscreens ausgestattete Ultrabooks an. Diese sollen sich mit Hilfe von Microsofts Windows 8 und dessen Touchscreen-Technik zwischen traditionellen Notebooks und Tablet-PCs platzieren. Wie das taiwanischen Branchenmagazin DigiTimes nun berichtet, arbeitet Intel zusammen mit ASUS an einem Ultrabook-Convertible, das nächstes Jahr auf der Computex in Taipei vorgestellt werden und pünktlich zur Veröffentlichung von Windows 8 erscheinen soll.

Anzeige

Das Ultrabook-Convertible soll ein um 180 Grad drehbares Display besitzen und wird somit die Vorzüge eines Notebooks mit denen eines Tablet-PCs vereinen. Erscheinen soll das Gerät im September nächsten Jahres und damit zeitnah zur Veröffentlichung von Microsofts Windows 8.

Es wird davon ausgegangen, dass zusammen mit dem Launch von Intels Ivy Bridge Prozessoren zu Beginn des zweiten Quartals 2012 die Nachfrage nach Ultrabooks zunehmen wird. Um das Ultrabook-Konzept weiter voranzutreiben, soll Intel seine Partner für deren kommenden Ultrabook-Modelle mit neuen Designideen versorgen. Eine davon ist die des Ultrabook-Convertible, das sich sowohl als Notebook als auch als Windows-basiertes Tablet-PC einsetzen lässt.

Quelle: DigiTimes

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.