Google kündigt Android 4.0.3 an

Behebt Fehler und bietet Optimierungen

Samsungs Galaxy Nexus wurde gerade erst mit Android in der Version 4.0.2 geadelt, da kündigt Google das nächste Update des Betriebssystems für mobile Endgeräte an: Android 4.0.3 soll zahlreiche, kleinere Bugs beheben und Optimierungen bieten – Entwicklern stehen außerdem neue APIs zur Verfügung, die etwa den Kalender erweitern. Zudem können Apps jetzt die Kamera besser ansprechen und wenn nötig z. B. kleinere QVGA-Auflösungen (320 x 240 Bildpunkte) nutzen sowie die Videostabilisierung verwalten. Weitere Verbesserungen betreffen z. B. die Grammatik- und Rechtschreibkorrektur.

Anzeige

Auch bei der Bluetooth-Einbindung sowie der Grafik- und Datenbankverwaltung soll es Detailverbesserungen geben. Laut Google stellt Android 4.0.3 ab Erscheinen die „Basis-Version von Ice Cream Sandwich“ dar. In den nächsten Wochen soll das Upgrade für sowohl Smartphones als auch Tablets zur Verfügung stehen.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.