Google übernimmt 217 Patente von IBM

Patente drehen sich um Kommunikation und Web-Dienste

Google hat 217 Patente von IBM übernommen – 188 sind bereits bewilligt. Die restlichen 29 befinden sich in den USA in der Überprüfung durch das United States Patent and Trademark Office (USPTO). Die Patente erstrecken sich über eine Bandbreite von Techniken zu Präsentationssoftware, Caching, Netzwerk-Leistung, Videokonferenzen, E-Mail-Verwaltung, Instant Messaging und Blade-Servern. Viele Patente drehen sich um Apps für Smartphones und Tablets, etwa das US Patent # 7400316, das sich mit „Methoden und Geräten zur dynamischen Modifizierung der Anzeige von Websites auf mobilen Geräten“ befasst.

Anzeige

Leider ist noch unbekannt, wie die genauen Bedingungen der Übernahme aussehen: Das Abkommen vom 30. Dezember 2011 zwischen IBM und Google ist durch die Datenbank des USPTO durchgesickert. Die betroffenen Firmen selbst schweigen aktuell.

Quelle: SEObytheSea

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.