Sony mit weltweit erstem XQD-Speicher

Ab Februar in den USA erhältlich

Sony hat den weltweit ersten XQD-Speicher enthüllt. Der Flash-Speicher entspricht den neuen XQ-Spezifikationen und bietet extrem hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Diese Leistung kostet allerdings auch und so veranschlagt Sony für Speicherkarten mit 16 GByte in den USA 129 US-Dollar. Für 32 GByte sind 229 US-Dollar fällig und ein Kartenlesegerät schlägt mit 44,99 US-Dollar zubuche. Für einen ExpressCard-Adapter fallen ebenfalls 44,99 US-Dollar an. Im US-Handel sind die XQD-Karten ab Februar erhältlich. Erscheinungsdaten und Preise für Deutschland sind noch offen.

Anzeige

Die Übertragungsraten bzw. Schreibgeschwindigkeiten liegen bei XQD-Speicher bei 125 MByte pro Sekunde. Dies kommt besonders professionellen Fotografen entgegen, die viele Aufnahmen hintereinander anfertigen.

Die entsprechenden XQD-Kartenlesegeräte lassen sich ber USB 2.0 bzw. 3.0 an PCs anschliessen. Sowohl die Karten als auch die Lesegeräte erscheinen zu den genannten Preisen im Februar in den USA.


Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.