AMD Catalyst 12.1 und 12.2 Beta

Neuer Grafiktreiber erlaubt individuelle Anwendungsprofile

Etwas mehr als sechs Wochen nach dem Catalyst 11.12 hat AMD die nächste offizielle Treiberversion für Grafikkarten, Mainboards und Notebooks mit ihren Chips veröffentlicht. Der Catalyst 12.1 für Microsoft Windows 7, Vista und XP sowie Linux ist geeignet für alle Radeon Modelle ab der HD 2000 Serie und ermöglicht Anwendern jetzt u.a. das Anlegen eigener Applikationsprofile. Außerdem ist auch schon eine Vorabversion des Catalyst 12.2 erhältlich.

Anzeige

Mit dem AMD Catalyst 12.1 ist es nun möglich, selbst Profile für einzelne Anwendungen anzulegen und so individuelle 3D- und CrossFire-Einstellungen bestimmten Programmen zuzuordnen. Bislang war man auf die AMD bereitgestellten Applikationsprofile angewiesen. AMD empfiehlt vor Nutzung dieses neuen Features, alles auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen („Restore Factory Defaults“), um eventuelle Kompatibilitätsprobleme mit älteren Treiberversionen auszuschließen.
Der Catalyst 12.1 unterstützt nun die AMD HD3D Technologie auf CrossFire-Systemen und es gibt einen neuen Stereo-3D-Modus über HDMI 1.4a – 1080p bei 30 Hz. Darüberhinaus wurden einige Verbesserungen an der Benutzeroberfläche der Videoeinstellungen des Catalyst vorgenommen.
Außerdem wurden natürlich wieder eine Reihe von Fehlern behoben, z.B. in den Spielen Alien vs. Predator, Enemy Territory Quake Wars, DiRT 2, Crysis 2, Dragon Age 2, Lost Planet 2, World of Warcraft und Rage.

Die Linux-Version des Catalyst 12.1 unterstützt nun auch die Distributionen SLED 11 SP2 und Ubuntu 11.10.

Neben den eingangs genannten Grafikkarten ist der Catalyst 12.1 auch geeignet für die Radeon 3000, 3100 und 3200 sowie Radeon HD 3300 und 4200 Chipsätze. Außerdem werden die Profikarten AMD FireStream 9170, 9250, 9270 und 9350 unterstützt.
Weitere und detaillierte Informationen sind den auf der jeweiligen Treiber-Download-Seite verlinkten Release Notes zu entnehmen.

Die Catalyst 12.1 Grafiktreiber sind auf AMDs Support-Seite zum Download erhältlich.

Der AMD Catalyst 12.2 Preview-Driver wird dagegen auf einer Extra-Seite angeboten. Dieser Beta-Treiber bietet zusätzlich zum Catalyst 12.1 einige Verbesserungen bei Eyefinity (z.B. mehr Auflösungen), HydraVision sowie dem Profil-Management. Der Treiber ist geeignet für Windows 7 und Vista, allerdings noch nicht für Radeon HD 7900 Grafikkarten.

Die regelmäßige Unterstützung für die älteren Grafikkarten von Radeon 9500 bis Radeon X1950 sowie die älteren Chipsätze Radeon Xpress 200, 1100, 1150 und 1250, Radeon X1200 und X1250, Radeon HD 2100 sowie AMD 580X und AMD 690 ist mittlerweile herausgefallen. Für diese Produkte bietet AMD noch den Catalyst 10.2 für Windows XP, Win XP 64bit, Win 7/Vista 32bit und Win 7/Vista 64bit an.

3D-Applikationsprofile
3D-Applikationseinstellungen
Videoeinstellungen

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.