Nvidia liefert Kepler an Notebook-Hersteller

Grafikchips sollen in Ultrabooks werkeln

Nvidia soll begonnen haben Kepler-Chips für Notebooks an Partner auszuliefern. Die Produktion soll bereits angelaufen sein, so dass größere Mengen ab Februar vorliegen. Angeblich wollen besonders Ultrabook-Hersteller auf Nvidias Kepler setzen, um die Optimus-Technik zum Umschalten zwischen Nvidia- bzw. Intel-Grafik zu nutzen. Damit ist wahrscheinlich, dass im April viele Notebooks mit Intels Ivy-Bridge-APUs und Nvidias Kepler-GPUs erscheinen. Dies deutet auch darauf hin, dass Nvidia den Stromverbrauch der mobilen Chips im Griff hat, denn die Ultrabooks sollen mit langen Akkulaufzeiten glänzen.

Anzeige

Erste Ultrabooks mit Ivy Bridge und Kepler stammen angeblich von Acer und ASUS. Dies sind aber nur Gerüchte. Weitere Informationen dürften in den nächsten Wochen und Monaten durchsickern, denn im April sollen sowohl Intels Ivy Bridge als auch Nvidias Kepler offiziell erscheinen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.