Lenovo mit Rekordeinnahmen

8,4 Milliarden US-Dollar im vierten Quartal 2011

Lenovo hat sich zum Ziel gesetzt 2012 der weltweit führende PC-Hersteller zu werden. Angesichts der Rekordeinnahmen aus dem vierten Quartal 2011 scheint dieses Ziel realistisch: Im vierten Quartal 2011 erwirtschaftete Lenovo 8,4 Milliarden US-Dollar. Dies stellt einen Quartals-Rekord für das Unternehmen dar. Die durchschnittlichen Gewinnmargen liegen bei 11,4 % und der Gewinn bei 192 Mio. US-Dollar – ebenfalls ein Rekord. 3,5 Milliarden der Umsätze stammen aus China, 3,6 zusammengenommen aus Australien, Japan, Neuseeland, den USA bzw. Westeuropa und 1,3 Milliarden aus neuen Märkten.

Anzeige

Die Einnahmen verteilen sich auf folgende Produktgruppen: 4,5 Milliarden US-Dollar aus Notebook-Verkäufen, 2,8 Milliarden US-Dollar durch Desktop-Verkäufe und 565 Mio. US-Dollar durch Verkäufe von Smartphones und Tablets. Lenovos Marktenteil liegt damit global bei 14 %. In China hält das Unternehmen breits 35,3 % Marktanteil.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.