Jack Tretton über den Launch der PS Vita

Geschäftsführer von Sony Computer Entertainment America packt aus

Seit heute ist die Playstation Vita, Sonys neues Handheld, im deutschen Handel für 249 bzw. 299 Euro (mit 3G) erhältlich. Auch in Nordamerika erscheint die Konsole heute und der Geschäftsführer und Präsident von Sony Computer Entertainment America (SCEA), Jack Tretton, nutzt die Gelegenheiten, um über die Zukunftsperspektiven der portablen Konsole zu sinnieren. Laut Tretton komme die PS Vita aktuell im stationären Handel gut an – dies haben Ketten wie Gamestop angeblich bestätigt. Auch die, aufgrund ihrer hohen Preise zunächst kritisierten, Memory-Cards sollen sich sehr gut verkaufen.

Anzeige

Was die Software betrifft, dominiert laut Tretton wie erwartet ein ganz bestimmter Fan-Favorit: „‚Uncharted‘ liegt ganz weit vorne, aber ich denke das haben wir uns alle gedacht.“

Die Probleme des Japan-Launches spielt Tretton dagegen etwas herunter: „Ich finde es beängstigend, dass die Leute behaupten der Verkaufsstart in Japan wäre ein Flop. Sie haben 500.000 Konsolen in drei Wochen verkauft…Ich wäre über das gleiche Ergebnis in den USA sehr erfreut.“ Der Kopf von SCEA misst den Erfolg aber nicht nur in Zahlen, sondern auch daran, ob Sony mit der Vita Käuferschichten abseits der Core-Gamer erreicht.

In diesem Bezug lobt Tretton Nintendo: „Wenn Nintendo als reiner Konsolenhersteller Erfolg hat, dann ist das für die gesamte Spieleindustrie ein positives Zeichen.“ Tretton gesteht Nintendo zu, viel für die Spieleindustrie getan zu haben, indem das Unternehmen neue Zielgruppen erschlossen hat, die jetzt auch für Sony interessant sind. Er versteht Nintendos und Sonys Plattform eher als sich ergänzend, denn direkt konkurrierend.

Viel verspricht sich der SCEA-Tretton von großen Franchises wie „Assassin’s Creed“, „Bioshock“ und „Call of Duty“ auf der Vita. Außerdem habe Sony mit der Playstation Vita einen guten Mittelweg zwischen physischen Datenträgern und rein digitalen Angeboten über das Sony Entertainment Network gefunden.

Seit heute ist die Playstation Vita in Deutschland erhältlich und es wird spannend, ob die Konsole auch hierzulande Spieler begeistern kann.

Quelle: IGN

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.