Playstation Suite mit Open-Beta-SDK

Sony will mehr Entwickler locken

Sony will mehr Entwickler davon überzeugen Apps für seine Playstation Suite zu entwickeln: Aus diesem Grund soll im April eine offene Beta starten, durch die Entwickler kostenlos an SDKs gelangen. Die finale Version soll später 99 US-Dollar kosten. Eine geschlossene Beta des SDKs war bereits für ausgewählte Partner angelaufen. Dank des Developer-Kits soll es Entwicklern leichter fallen Apps für die Playstation Suite zu entwickeln, die dann auf allen Playstation-zertifizierten Android-Smartphones und -Tablets nutzbar sind.

Anzeige

Aktuell gibt es über die Playstation Suite lediglich Spiele-Portierungen alter Playstation-1-Titel. Durch das SDK will Sony Entwicklern ermöglichen völlig neue Apps bereitzustellen. Zudem hofft Sony durch sein Engagement weitere Hardware-Hersteller zu überzeugen: Zwar kann jeder Hersteller bei Sony bezüglich einer Playstation-Zertifizierung anfragen, doch aktuell bietet nur Sony selbst entsprechende Endgeräte an. Zu den Playstation-zertifizierten Produkten zählen die Xperia arc, Xperia acro, Xperia PLAY, Xperia acro HD, Xperia S, Xperia ion und die Sony-Tablets S und P.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.