Sony: Bildbearbeitung an der PS3

"PlayMemories Studio" angekündigt

Sony hat eine kostenpflichtige Software zur Bildbearbeitung für seine Playstation 3 angekündigt. Das „PlayMemories Studio“ soll Anwendern erlauben Bilder von Digitalkameras oder Camcordern abzurufen und zu bearbeiten. Beispielsweise können Anwender Stop-Motion-Effekte simulieren, Audio- und Video-Effekte einfügen oder gar Untertitel einarbeiten. Auch das direkte Hochladen auf Facebook findet Unterstützung. Wer neben der PS3 eine PSP oder Playstation Vita besitzt, kann jene ebenfalls zur Bearbeitung nutzen. Die Software vernetzt sich mit Sonys kommendem Cloud-Dienst „PlayMemories Online“.

Anzeige

Nutzer des Cloud-Dienstes PlayMemories Online erhalten 5 GByte Online-Speicherplatz für Bilder und Videos.

Sony will seine einzelnen Plattform in Zukunft stärker über Cloud-Plattformen miteinander vernetzen und orientiert sich an Apples iCloud. Die neue Software „PlayMemories Studio“ soll ab Mittwoch über den Playstation Store erhältlich sein. In Japan wird sich der Preis auf umgerechnet ca. 14 Euro belaufen. Wer die Bildbearbeitung zunächst testen möchte, kann sich eine kostenlose 30-Tages-Probierversion herunterladen. Käufer ausgewählter Sony-Kameras dürfen den Service ebenfalls gratis nutzen.

Quelle: PCWorld

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.