Intel Ivy Bridge Termine durchgesickert

Vierkerner im April, Zweikerner im Juni

Es gibt mal wieder Neues zu Intels Ivy-Bridge-Prozessoren: Laut neuesten Informationen veröffentlicht Intel im April seine Vierkern-Modelle, während man die CPUs mit zwei Kernen im Juni nachreicht. Dies ist der aktuelle Stand der Dinge, nachdem zuvor endlose Diskussionen um mögliche Verschiebungen durch die Presse geisterten. Die Hintergründe sind offen, es könnte sich um Fertigungsprobleme handeln oder aber um eine Strategie, um erst die Sandy-Bridge-CPUs abzuverkaufen. Die Chipsets für Intels neue Prozessoren, die Z77, Z75, H77 und B75, sind bereits allesamt ab dem 8. April verfügbar.

Anzeige

Am 29. April sollen dann folgende Desktop- und Notebook-Prozessoren das Licht der Welt erblicken: die Core i5-3450, Core i5-3550, Core i5-3550S, Core i5-3570K, Core i5-3570T, Core i7-3770, Core i7-3770K, Core i7-3770S, Core i7-3770T, Core i7-3720QM, Core i7-3820QM und der Core i7-2920XM.

Am 3. Juni erscheinen dann die Core i5-3470, Core i5-3470S, Core i5-3470T, Core i5-3475S, Core i5-3570 und Core i5-3570S für Desktop-PCs. Den mobilen Markt bedient Intel am selben Datum mit den Core i5-3320M, Core i5-3360M, Core i5-3427U, Core i7-3520M und Core i7-3667U.

Im dritten Quartal 2012 sollen noch mehr Modelle folgen, nämlich die Core i3-3220, Core i3-3220T, Core i3-3225, Core i3-3240, Core i3-3240T und der Core i3-3217U.

Intel selbst enthält sich zu den durchgesickerten Veröffentlichungsterminen naturgemäß eines Kommentares.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.