Nvidia glaubt an günstige Tablets

Bald viele Tegra-Modelle ab 199 US-Dollar?

Nvidias Geschäftsführer Jen-Hsun Huang glaubt Mitte des Jahres in den USA günstige Tablets ab 199 US-Dollar auf Tegra-Basis zu erstehen: Laut Huang werden die Tablet-Preise weiter fallen und Modelle mit Nvidias Tegra-SoC sollen für Endkunden günstiger zu haben sein. Gleichzeitig warnt Huang, die reduzierten Preise werden mit niedrigerer Produktqualität einhergehen, was sich vor allem in schlechteren Gehäusen niederschlagen könnte. Eventuell spekuliert Huang hier auf mittelfristige Effekte durch das Erscheinen des Google Nexus, von dem auch Analysten sich ein Ankurbeln des Marktes versprechen.

Anzeige

Angeblich wird das Google Nexus mit 7-Zoll-Display für 199 US-Dollar den Besitzer wechseln und auf Nvidias Tegra 3 setzen. Als Herstellungspartner gilt ASUS.

Nvidia-Primus Huang überrascht zugleich mit der Aussage, er sei von Googles Android enttäuscht: „Android hat sich auf dem Markt nicht so entwickelt, wie wir es uns erhofft hatten.“ So wolle sich Nvidia in Zukunft verstärkt Windows 8 zuwenden und sieht großes Potential in entsprechenden Tablets.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.