GeForce GTX 560 SE von Sparkle

Abgespeckte GTX 560 soll mit Radeon HD 7770 konkurrieren

Nach Zotac hat auch Sparkle eine GeForce GTX 560 SE offiziell vorgestellt. Diese neue Grafikkarte liegt mit rund 120 Euro leistungstechnisch und preislich zwischen GeForce GTX 550 Ti und GTX 560 und läuft nach Angaben des Herstellers durch einen großen Lüfter deutlich leiser als die meisten GTX 560. Dazu kommt ein signifikant besseres Performance-pro-Watt-Verhältnis im Vergleich zur GTX 550 Ti.

Anzeige

Sparkle weicht bei seiner GeForce GTX 560 SE nicht nur bei der Kühlung vom Referenzdesign ab, es wird auch ein Monitoranschluss eingespart. Es gibt keinen DisplayPort, nur noch zweimal DVI und einmal Mini-HDMI. Ansonsten entspricht dieses Modell den üblichen Spezifikationen einer GTX 560 SE mit 1 GByte Speicher.
Diese und die Spezifikationen der bisherigen Nvidia Grafikkarten in diesem Bereich sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte Nvidia GeForce
GTX 550 Ti GTX 560 SE GTX 560
Grafikchip GF116 GF114 GF114
Fertigung 40 nm 40 nm 40 nm
Chiptakt 900 740 MHz 810 MHz
Shader-Einheiten 192 288 336
Textureinheiten 32 48 64
RAM-Schnittstelle 192 bit 192 bit 256 bit
Speichertakt 2050 MHz 1914 MHz 2004 MHz
Speicher 1 GByte GDDR5 1 GByte GDDR5 1 GByte GDDR5
Preis ca. € 100 € 120 € 140

Neben dem Modell von Zotac sind hierzulande momentan auch noch GeForce GTX 560 SE Grafikkarten von Palit und Gainward erhältlich.

Sparkle GeForce GTX 560 SE
Sparkle GeForce GTX 560 SE

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.