AMDs Vishera im 3. Quartal 2012

Mit vier, sechs und acht Kernen

AMD will seine aktuellen Bulldozer-CPUs auf Zambezi-Basis mit Scorpius-Plattform im dritten Quartal 2012 durch die Prozesoren mit Vishera-Kernen und der Volan-Plattform ersetzen. Als erste Modelle erscheinen die AMD FX 8350 mit acht Kernen, FX 6300 mit sechs Kernen und die FX 4320 mit vier Kernen. Muster soll es ab Anfang des zweiten Quartals geben. Die Kandidaten für die Produktion werden Anfang des dritten Quartals erwartet. Das genaue Veröffentlichungsdatum, die Taktraten und die Preise sind derzeit noch offen.

Anzeige

Die neuen AMD FX auf Vishera-Basis bieten verbesserte Turbo-Core-Technik, unterstützen DDR3-1866-Arbeitsspeicher und passen auf den AM3+ Sockel. Sie entstehen im 32-Nanometer-Verfahren bei Globalfoundries in Dresden. Die Vishera müssen mit Intels Ivy Bridge konkurrieren – jene CPUs entstehen bereits im 22-Nanometer-Verfahren. Allerdings dürfte AMD die Nachteile beim Herstellungsverfahren durch günstige Preise ausgleichen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.