Nvidia plant Tegra 3+

Spezifikationen sind aber noch ungewiss

Auf HTCs Freqs-Veranstaltung in Seattle hat Nvidia gestern Informationen zu seinen kommenden Tegra-SoCs preisgegeben. So plant das Unternehmen neben dem obligatorischen Tegra-3-Nachfolger Tegra 4 (Wayne) auch eine Variante namens Tegra 3+. Zu den technischen Daten ist aktuell leider nichts bekannt, es könnte sich aber um ein dezentes Update mit höheren Taktraten handeln. Neben Tegra 4 soll ein weiterer Chip mit dem Codenamen Grey erscheinen und wohl als erstes SoC von Nvidia direkt 4G-LTE-Unterstützung in die Plattform integrieren.

Anzeige

Zuvor stufte man Grey als eine Tegra-3-Variante mit bis zu 2 GHz Takt ein. Aber die offizielle Roadmap weist Grey vielmehr als SoC fürs Mittelklasse-Segment aus.

Tegra 3+ soll noch 2012 seinen Weg in Smartphones bzw. Tablets finden. Grey und Wayne folgen erst 2013. Tegra 4 soll zudem nicht nur in Android-Geräten sondern auch in Modellen mit Windows Phone 8 seinen Dienst verrichten.


Quelle: SlashGear

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.