Galaxy S III in den USA ohne Quad-Core?

Verträgt sich nicht mit LTE

Samsungs Galaxy S III wid mit dem Exynos 4 Quad aufwarten – dies hat Samsung bereits selbst bestätigt. Jetzt sind allerdings neue Gerüchte aufgetaucht, die auf ein ähnliches Szenario wie beim HTC One X hindeuten: So soll das Galaxy S III zwar in Europa mit einer Vierkern-CPU erscheinen, in den USA aber bei einem Qualcomm-Prozessor mit zwei Kernen hängen bleiben. Die Ursache sollen die LTE-Frequenzen in den USA sein, die nicht mit Samsungs Exynos-CPUs kompatibel sind. Samsung selbst enthält sich zu diesen Gerüchten bisher eines Kommentares. Genaueres wissen wir spätestens am 03. Mai.

Anzeige

Laut aktuellen Gerüchten stecken im Samsung Galaxy S III ein Exynos 4 Quad, 1 GByte RAM, 16 GByte Speicherplatz, eine 8- oder 12-Megapixel-Kamera und eine 1,3-Megapixel-Webcam. Außerdem ist Unterstützung für micro-SD, micro-USB, Bluetooth 4.0 und Wi-Fi an Bord. Das 4,7-Zoll-AMOLED-Display bietet vermutlich eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.