Gerüchte zu Apples neuem iPhone

Länger und dünner als das iPhone 4S

Weder hat Apple sein nächstes iPhone angekündigt, noch steht die Bezeichnung fest: Es könnte als „iPhone 5“ auf den Markt kommen. Jetzt tauchen neue Gerüchte zu den angeblichen technischen Daten und dem Design des kommenden Smartphones auf: So soll der Nachfolger des iPhone 4S länger aber auch dünner sein, als sein Vorgänger. Angeblich spart Apple bei der Dicke 2 mm ein. Die Rückseite des nächsten iPhones soll dieses Mal aus Metall bestehen und die Stabilität verbessern. Das Display soll Gorilla Glass 2 nutzen und die Größe steigt vermeintlich von 3,5 auf 4 Zoll Bilddiagonale.

Anzeige

Da das iPhone aber nicht breiter wird, ändert Apple angeblich das Bildschirmformat – ob diese Gerüchte zutreffen, ist allerdings höchst fraglich: Jenes Vorgehen wäre für Apple sehr untypisch, angesichts der mangelnden Kompatibiltät zu älteren Inhalten.

Weiterhin plant Apple laut den Quellen einen neuen Dock-Anschluss mit 16 Pins. Dieser Anschluss soll fortan bei so gut wie allen Apple-Geräten Verwendung finden, auch dem nächsten iPod touch.

Wie bereits hervorgehoben, sind alle Informationen aktuell als Gerüchte anzusehen und daher mit Vorsicht zu genießen.



Quelle: iLounge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.