Micron kündigt DDR4-RAM an

Soll noch 2012 in die Massenproduktion gehen

Micron hat angekündigt, dass der Hersteller an seinem ersten, vollwertigen DDR4-RAM-Modul tüftelt. Erste Muster liegen bereits vor und man holt derzeit Rückmeldungen von seinen Partnern ein. Demnach will man die Technik bis 2013 an den Start bringen. Die Massenproduktion der DDR4-Speicherriegel soll noch dieses Jahr anlaufen. Microns DDR4-RAM entsteht im 30-Nanometer-Verfahren und wurde gemeinsam mit Nanya entwickelt. Die Module bieten jeweils 4 GByte Speicher. Micron plant jetzt RDIMMs, LRDIMMs, SODIMMs und UDIMMs.

Anzeige

Es sollen Varianten mit x8-, x16- sowie x32-Technik in Planung sein, die Geschwindigkeiten von bis zu 2.400 MT/s bieten. Aktuell finalisiert die JEDEC allerdings noch die DDR4-Spezifikationen.
Micron will mit seinen neuen Modulen als einer der ersten Hersteller die Zertifizierung erreichen. Zu Anfang rechnet man in erster Linie mit rascher Adoption im Segment für Server und Workstations. Aber auch mobile Endgeräte sollen von dem neuen DDR4-Speicher profitieren, der bei mehr Leistung den Stromverbrauch senkt.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.