Dell aktualisiert XPS- und Vostro-Reihen

Desktop-PCs mit Intels Ivy Bridge

Dell spendiert seinen Desktop-PCs der Reihen XPS und Vostro ein Upgrade auf Intels Ivy-Bridge-Prozessoren. Zudem setzt der Hersteller auf neue Grafikkarten aus AMDs und Nvidias aktuellen Generationen. Dell bewirbt die XPS 8500 als Mittelweg für Beruf und Freizeit. Sie sind in der Einstiegskonfiguration ab 699 Euro erhältlich. Der Vostro 470 richtet sich dagegen an Geschäftskunden und ist ab 499 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) zu haben. Beide Modelle sind ab sofort online über Dells Website bestellbar.

Anzeige

Dells XPS 8500 bieten Vierkern-CPUs der Intel-Ivy-Bridge Reihe, wahlweise die Core i5 3450 bzw. i7 3770. Als Grafikkarten stehen günstige Modelle wie die Nvidia GeForce GTX 620 mit 1 GByte RAM aber auch leistungsfähigere Karten wie die AMD Radeon HD 7870 mit 2 GByte Speicher zur Verfügung. Außerdem sind bis zu 16 GByte DDR3-RAM an Bord. Bei den Festplatten lassen sich bis zu 2 TByte plus mSATA-Laufwerke mit 256 GByte verbauen. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten und optionale Blu-ray-Laufwerke runden die Ausstattung ab.

Dells Vostro 470 bietet identische CPUs zur Auswahl, macht bei den Grafikkarten-Optionen aber bei maximal einer AMD Radeon HD 7770 mit 2 GByte RAM halt. Auch beim Arbeitsspeicher sollen maximal 8 GByte für Geschäftskunden ausreichen. Auch hier lassen sich Festplatten mit bis zu 2 TByte und 7200 RPM verbauen. Wer möchte, entscheidet sich für ein optionales Blu-ray-Laufwerk.

Die Dell XPS 8500 und Vostro 470 sind ab sofort erhältlich. Die genauen Preise richten sich nach der gewählten Ausstattung.




Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.