Google kauft Meebo?

Übernimmt eventuell den Messenger-Dienst

Angeblich befinden sich Google und Meebo in den letzten Verhandlungen über eine Übernahme durch Google. Meebo bietet über eine App auf Smartphones die Zusammenführung mehrerer Messenger-Dienste wie AIM, ICQ und den Windows Live Messenger an. Sollte Google sich das Unternehmen einverleiben, stünde ein Preis von rund 100 Mio. US-Dollar im Raum. Der Geschäftsführer Meebos, Seth Sternberg, war bisher nicht für einen Kommentar zu erreichen. Ein Google-Sprecher antwortete bisher nur: „Wir enthalten uns zu Gerüchten und Spekulationen eines Kommentares.“

Anzeige

Meebo ist bereits seit 2005 aktiv und bietet neben seinen Messenger-Diensten auch Social-Sharing- und Werbe-Dienste für Websites an. Da das Unternehmen viel mit Kundendaten hantiert und an einer Art Interessenprofil für Nutzer arbeitet, würde eine Übernahme durch Google durchaus Sinn machen.

Quelle: AllThingsDigital

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.