Engpässe bei Qualcomm Snapdragon S4

Smartphone-Hersteller sehen sich nach Alternativen um

Qualcomms neue Snapdragon S4 auf Krait-Basis nutzen ARMs Cortex-A15-Architektur und entstehen im 28-Nanometer-Verfahren. Ähnlich AMD und Nvidia erhält Qualcomm aber aktuell zu wenig Chips von TSMC, um alle Interessenten ausreichend beliefern zu können. Jene Lieferengpässe haben offenbar Qualcomms Partner HTC, LG, Samsung und Sony dazu gebracht, sich für ihre Smartphones nach anderen Zulieferern umzusehen. Profit schlagen daraus eventuell Nvidia, die ihre Tegra-3-SoCs noch im 40-Nanometer-Verfahren fertigen lassen und Intel, die derzeit händeringend nach Partnern im mobilen Segment fahnden.

Anzeige

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.