Nvidia: Tegra bald mit 4G-Unterstützung

Icera-Modem ist für das AT & T-4G-LTE-Netzwerk freigegeben

Nvidias Icera-410-LTE-Multimode-Datenmodem, das zukünftig auf den Tegra-SoCs des Herstellers sitzen wird, ist jetzt für das 4G-LTE-Netzwerk des amerikanischen Mobilfunkanbieters AT&T freigegeben. Die Freigabe soll Nvidias kommenden Tegra-Generationen mit Icera-Modems in den USA den Weg ebnen. Zeitgleich erklärt Nvidia, dass Tegra 3 aktuell sehr erfolgreich seinen Weg mache und noch 2012 rund 30 Smartphones mit Nvidias Quad-Core plus Companion Core erscheinen sollen – das sind doppelt so viele Design-Wins wie mit Tegra 2 2011.

Anzeige

Diesen Erfolg hofft man mit den neuen Tegra-Generationen mit Icera-Modems noch auszubauen: „Grey“ soll allerdings erst 2013 erscheinen. 2012 soll allerdings noch ein kleines Update, eventuell als Tegra 3+ bekannt, auf den Markt kommen. Zudem will man die Icera-Lösungen auch noch 2012 als Standalone-Produkte am Markt anbieten.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.