Höhere Lizenzgebühren auf Windows 8?

Möglicherweise Preis-Probleme im Ultrabook-Segment

Microsoft soll darüber nachdenken, die Lizenzgebühren für Windows 8 im OEM-Bereich gegenüber den Vorgängerversionen zu erhöhen. Sollte dieser Fall eintreten, könnte es besonders das Ultrabook-Segment hart treffen: Die Notebooks nach Intels Konzept haben ohnehin mit hohen Preisen zu kämpfen und Intel ist nicht gewillt die Preise für seine Prozessoren zu reduzieren. Dennoch erhofft sich Intel weiterhin, dass 2012 40 % der ausgelieferten Notebooks dem Ultrabook-Konzept entsprechen. Angesichts der hohen Preise der kompakten Ultrabooks wirkt jenes Ziel utopisch.

Anzeige

Allerdings arbeitet Intel daran die Materialkosten für Ultrabooks zu senken, indem man andere Gehäusematerialien und Konfigurationen mit Festplatten und kleinen SSDs vorschlägt. Leider stellen für die Hersteller weiterhin Intels CPUs einen der wichtigsten Kostenpunkte dar und genau da will Intel keine Abstriche machen.

Sowohl Intel als auch Microsoft enthalten sich zu den Gerüchten um eine Steigerung der Lizenzgebühren bei Windows 8 eines Kommentares.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.