ADATA mit neuen SSDs

2 SSDs mit mSATA-Interface und SX910 mit 5 Jahren Garantie

ADATA hat auf der Computex 2012 in Taipeh drei neue SSDs vorgestellt. Bereits im Februar präsentierte das Unternehmen neue SSDs auf SandForce-Basis mit erweiterter Kapazität. Üblicherweise wird bei allen SSDs mit SandForce-Controller ein Teil der Flash-Chips wird für Hintergrundprozesse des Controllers verwendet, weswegen nicht der gesamte Speicherplatz zur Verfügung steht. Die neue SX910 wird jedoch auch mit erweiterter Kapazität auf den Markt kommen und jeweils volle 64, 128, 256 und 512 GByte Speicherplatz bieten.

Anzeige

Die maximalen Transferraten liegen bei 550 MB/s beim Lesen sowie 530 MB/s beim Schreiben. Die IOPS betragen 85.000. Laut ADATA kommen bei der SX910 nur besonders gute Flash-Chips zum Einsatz, weswegen die SSD auch mit einer besonders langen Garantie von fünf Jahren aufwarten kann. Die ADATA SX910 soll im Juli verfügbar sein und nur wenige Euro mehr als die sonst identische SX900 kosten.

Außerdem hat ADATA auch zwei kleine SSDs mit mSATA-Interface vorgestellt. Die SX300 ist mit einem SF-2281 Controller von SandForce ausgestattet und soll maximale Übertragungsraten von 550 MB/s lesen und 520 MB/s schreibend schaffen. Sie wird im Juli mit 64, 128 und 256 GByte erhältlich sein.

Die SP300 ist das kleinere Schwestermodell und kommt ebenfalls im Juli mit Speicherkapazitäten von 24, 32 und 64 GByte auf den Markt. Durch den langsameren SF-2141 Controller von SandForce sind beim Schreiben und Lesen maximal 280 bzw. 260 MB/s möglich. Zu den Preisen beider Modelle machte ADATA keine Angaben.

ADATA SX910
ADATA SX910
ADATA SX300
ADATA SP300

Quelle: Eigene

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.