Canon zeigt Augmented-Reality-Brille

Soll Designern bei der Produktgestaltung helfen

Canon hat eine Augmented-Reality-Brille namens „Mixed Reality“ (MR) vorgestellt. Der Hersteller will das Headmounted-Display als Werkzeug für Produktgestalter vermarkten: Anwender sollen mithilfe des MR mit virtuellen Objekten interagieren und auf diese Weise Designs testen können. Für den Träger der Brille soll der Eindruck entstehen, die auf den Brillen-Prismen dargestellten Inhalte seien nahtloser Teil der Realität. Leider ist Canons MR ausschließlich für Geschäftskunden und professionelle Anwender konzipiert.

Anzeige

Canon vespricht das MR könnte im Desgn Kosten sparen, da man Prototyen-Konzepte praxisnah untersuchen könne, bevor man sie herstellt. Der Hersteller untersucht weitere Anwendungsbereiche in der Medizintechnik, in Bildungsinstitutionen und im Entertainment-Sektor.

Der Öffentlichkeit stellt Canon Mixed Reality auf der 3D & Virtual Reality Expo in Tokyo Ende Juli vor.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.