Smartphone-Absteiger: HTC, Nokia & RIM

Verlieren laut Analysten weiter Marktanteile

Laut Analysten werden die Hersteller HTC, Nokia und RIM im Verlauf des Jahres 2012 mit abnehmenden Auslieferungszahlen und sinkenden Marktanteilen zu kämpfen haben. Die Prognosen besagen, dass die Smartphones der drei Hersteller nicht mit den Produkten von Apple und Samsung mithalten. Nokia soll dies bereits zu spüren bekommen haben und hat angeblich im zweiten Quartal 2012 nur 10 Mio. Einheiten ausgeliefert. HTC verzeichnet zwar leichte Zuwächse, soll aber im dritten Quartal nur noch 8 Mio. Smartphones an Händler liefern. Im vierten Quartal soll diese Zahl auf 7 Mio. Einheiten abfallen.

Anzeige

RIM musste sich bereits im zweiten Quartal mit 8 Mio. ausgelieferten Smartphones zufrieden geben und hat zudem sein BlackBerry 10 auf 2013 verschoben. Bei Nokia dürfte es wiederum erst Erholung geben, sobald Windows Phone 8 erscheint – da Microsoft das neue Betriebssystem bereits angekündigt hat und es ausschließlich für neue Modelle verfügbar sein wird, dürften die Absatzzahlen von Smartphones mit Windows Phone 7.5 zurückgehen.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.