Universeller 3D-Konverter?

Erfinder wagt große Versprechungen

Der Erfinder Gene Dolgoff ist für Kenner legendär: Er war einer der Köpfe hinter der digitalen Projektion sowie dem LCD-Projektor und hat mit Gene Roddenberry, dem Star-Trek-Erfinder, an dem Konzept des Holodecks für die Serie „Star Trek: The Next Generation“ gearbeitet. Jetzt verspricht er mit einem Produkt namens „3-D Vision Instant 3-D Converter“ jeden beliebigen Bildschirm für 3D zu rüsten. Der Konverter soll sogar noch mit Röhrenfernsehern funktionieren, die besten Ergebnisse aber auf HD-Bildschirmen erzielen. Um das Projekt zu finanzieren, sammelt Dolgoff aktuell bei Fundable Gelder.

Anzeige

Dolgoff begnügt sich mit 10.000 US-Dollar und hat bereits rund 5.500 US-Dollar durch Kleininvestoren zusammen bekommen. Die Aktion mit verschiedenen Belohnungen läuft noch und wer sich beteiligen möchte, erhält hier Gelegenheit. Parallel läuft ein Design-Wettbewerb: Jeder, der mindestens 25 US-Dollar beisteuert, kann ein Design für den „3-D Vision Instant 3-D Converter“ einreichen. Das beste Konzept wird am Ende mit 10.000 US-Dollar prämiert.

Laut Dolgoff soll die erste Generation des Konverters noch Shutter-Brillen benötigen – Nachfolgegeräte ohne Brillenzwang sind bereits in Planung. Zu den genauen technischen Hintergründen schweigt sich der kreative Kopf allerdings weitesgehend aus. Vielleicht vermittelt dieses Video zumindest einen groben Eindruck:

Quelle: Fundable

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.