GeForce GTX 660 Ti: Neue Benchmarks

Lässt Radeon HD 7950 hinter sich, legt sich mit der HD 7970 an

Zu Nvidias GeForce GTX 660 Ti sind erneut Benchmarks aufgetaucht. Diese stammen von der chinesischen Webseite ChinaDIY und umfassen Ergebnisse des 3DMark 11 im Performance- sowie Extreme-Setting. Getestet wurde neben einem Referenzmodell mit 915 MHz Basistakt sowie 980 MHz Boost-Takt auch ein übertaktetes Modell mit 1.020 MHz Basistakt bzw. 1.098 Boost-Takt. Der Speichertakt betrug bei beiden Modellen 3.004 MHz. Zur Seite stand den beiden Grafikkarten ein 4,7 GHz schneller Core i7-3770K aus dem Hause Intel.

Anzeige

Das Referenzmodell erreicht im Performance-Setting des 3DMark 11 8.042 Punkte und im Extreme-Setting 2.618. Das übertaktete Modell kommt auf 8.852 bzw. 2.833 Punkte. Vergleicht man diese Werte mit den Benchmarks unseres jüngsten Grafikkartentests, so wird deutlich, dass schon das Referenzmodell AMDs Radeon HD 7950 deutlich hinter sich lässt und sich eher mit der Radeon HD 7970 anlegt. Das übertaktete Modell lässt auch diese hinter sich und wildert im Revier der GeForce GTX 670.

Die Screenshots scheinen auch die Spezifikationen zu bestätigen, die seit einiger Zeit die Runde machen. So soll die GeForce GTX 660 Ti über 1.344 CUDA-Cores sowie 24 ROPs verfügen und auf 2 GByte GDDR5-Speicher zugreifen können, der über ein 192-bit Speicherinterface angebunden ist.

Letztendlich heißt es aber den Launch und erste unabhängige Tests abzuwarten. Letzten Gerüchten zufolge soll der Launch in der nächsten Woche erfolgen.

GeForce GTX 660 Ti - 3DMark 11 Performance
GeForce GTX 660 Ti - 3DMark 11 Extreme
GeForce GTX 660 Ti OC - 3DMark 11 Performance
GeForce GTX 660 Ti OC - 3DMark 11 Extreme

Quelle: ChinaDIY

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.