HP: Wiedereinstieg in Smartphone-Markt?

Potentiale lassen sich nicht ignorieren

In einem Interview mit Fox Business hat die aktuelle HP-Geschäftsführerin Meg Whitman erklärt, dass ihr Arbeitgeber eventuell erneut ins Smartphone-Segment einsteigen werde. 2011 zog sich HP aus den Märkten für Smartphones und Tablets zurück, nachdem Geräten mit dem hauseigenen webOS der Erfolg am Markt verwehrt blieb. Laut Whitman könne HP die Potentiale langfristig aber nicht einfach ignorieren: In einigen Ländern könnten sich die Menschen weder Desktop-PCs noch Notebooks oder Tablets leisten und Smartphones seien der dominierende Formfaktor.

Anzeige

Entsprechend müsse auch HP reagieren. Laut Whitman komme es aber darauf an, „es dieses Mal richtig zu machen“. Whitman erklärt, man habe zuvor quasi die falsche Abzweigung genommen und müsse im zweiten Anlauf definitiv den richtigen Weg einschlagen. Hewlett-Packard gehe jetzt nach dem Motto vor „besser man macht es richtig als schnell“ und nehme sich daher Zeit für den Wiedereinstieg ins Smartphone-Segment. Gerüchte um einen Kauf des angeschlagenen Smartphone-Herstellers RIM bestreitet Whitman folglich.

Marktforscher glauben HP könnte auf Smartphones für Geschäftskunden mit Microsoft Windows Phone 8 setzen. Die HP-Geschäftsführerin selbst lässt allerdings offen, wann und mit welcher Plattform HP sich erneut an Smartphones heranwagen werde.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.