Stephen Elop über Nokias Zukunft

Man habe sich im mobilen Segment für eine Seite entschieden

Nokias Geschäftsführer Stephen Elop hat sich bei den Kollegen von Engadget einer offenen Fragerunde gestellt und zahlreiche Aussagen über seine bisherigen Geschäftsentscheidungen und Nokias Zukunft getätigt. So wurde Elop unter anderem gefragt, was Nokia machen werde, wenn Microsofts Windows Phone 8 sich nicht durchsetzen könne – aktuell setzt Nokia für seine Lumia-Smartphones ausschließlich auf das Microsoft-OS. Elop antwortete diplomatisch und erklärte man habe lediglich für den aktuellen „Krieg“ eine Seite gewählt.

Anzeige

Laut Elop buhlen aktuell im Smartphone-Segment Apple mit dem iOS, Google mit Android und Microsoft mit Windows Phone um die Gunst der Nutzer. Nokia habe sich eindeutig auf Microsofts Seite geschlagen, das betreffe aber eben den jetzigen „Krieg“. Was die Zukunft bringe sei offen und man wolle nicht zurück schauen, sondern abwarten, wie sich die mobile Welt entwickle. Heute kämpfe man also dafür, dass Windows Phone Marktführer werde, alles weitere ergebe sich.

Stephen Elop, der Nokia-Primus, wurde ebenfalls gefragt, ob Nokia ein Tablet mit Windows Phone 8 plane. Hier blieb Elop zurückhaltend und erklärte nur, dass Nokia bisher noch keine offiziellen Ankündigungen vorgenommen habe.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.