JEDEC spezifiziert DDR4-Standard

DDR4-1600 bis DDR4-3200 offiziell veröffentlicht

Die US-amerikanische Organisation zur Standardisierung von Halbleitern JEDEC hat gestern den DDR4-Standard veröffentlicht. Dabei wurden Geschwindigkeiten von DDR4-1600 bis DDR4-3200 spezifiziert. Der Nachfolger des DDR3-Standards ermöglicht höhere Speicherbandbreiten bei gleichzeitig geringerer Leistungsaufnahme. Die standardmäßige Speicherspannung beträgt 1,2 Volt. Das bisher übliche Bussystem zwischen CPU und Speicher wird durch eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung

Anzeige
abgelöst.

Die Speicherchip-Hersteller Nanya und Samsung vermeldeten erst vor einigen Wochen, dass sie praktisch jederzeit mit der DDR4-Massenproduktion beginnen könnten. Einziges Problem ist aktuell nur noch der fehlende Bedarf. An dieser Situation wird sich vermutlich erst 2014 mit der Server-Variante von Intels „Haswell“ etwas ändern. Im Consumer-Bereich wird DDR4 frühestens mit dem Haswell-Nachfolger „Broadwell“ Einzug halten.

Quelle: Pressemitteilung

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.