Terratec ist zahlungsunfähig

Deutscher TV- und Audio-Spezialist stellt Insolvenzantrag

Terratec aus Nettetal ist seit vielen Jahren bekannt für seine Sound- und TV-Karten sowie Noxon Internetradios, hat aber Anfang diesen Monats Insolvenz angemeldet. Im letzten Monat hatte sich das Unternehmen schon in die „H&S Entwicklungsgesellschaft“ umbenannt, um die Marke Terratec nicht zu beschädigen, jetzt soll das Unternehmen über das Insolvenzverfahren gerettet werden.

Anzeige

Terratec lässt zwar – wie fast alle Hardware-Hersteller – in Asien fertigen, aber die hohen Entwicklungskosten für die Noxon Internetradios seien der Grund für die Zahlungsunfähigkeit. Die Verluste können aktuell zwar nicht ausgeglichen werden, aber trotzdem soll die Gesellschaft weitergeführt und gerettet werden. Ansprüche aus Garantie und Gewährleistung sollen weiterhin erfüllt werden, Kunden sollen sich darüber keine Gedanken machen.
Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters Eberhard Stock sieht es insgesamt recht gut aus, aber das bevorstehende Weihnachtsgeschäft müsse auch entsprechend genutzt werden. Ist Terratec hier nicht erfolgreicher als bisher, könnten die Lichter in Nettetal ausgehen.

Quelle: Golem

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.