Teardown des Apple iPad Mini

Tablet ist kaum eigenhändig zu reparieren

Die Kollegen von iFixit haben Apples neues iPad Mini einem Teardown unterzogen. Dabei förderten sie den Dual-Core-A5 zutage und entdeckten, dass das Display aus dem Hause Samsung stammt. Zumindest trifft letzteres auf das durch iFixit auseinander genommene Modell zu, denn auch Sharp liefert Apple Panels für die iPad Mini. Positiv vermerkte iFixit, dass sich beschädigte Displays leicht austauschen lassen, da sie nicht mit dem Glas verschmolzen sind. Leider ist so gut wie alles andere zusammen gelötet: Deswegen sprang insgesamt nur ein Repairability Score von 2/10 raus.

Anzeige

Immerhin ist auch der Akku nicht mit dem Mainboard verlötet. Große Mengen Kleber halten aber beispielsweise das Glas, die Kameras und die Kabel zusammen, was eine eventuelle Reparatur enorm erschweren würde. Zudem hat Apple den Lightning-Anschluss mit dem Logic-Board verlötet. Es ist also Vorsicht im Umgang mit dessen Pins geboten. Im Inneren des Apple iPad Mini warten außerdem versteckte Schrauben, so dass man einzelne Komponenten nur schwerlich entfernen kann.




Quelle: iFixit

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.