Microsoft stampft Live Messenger ein

Skype springt ein

Microsoft möchte seinen ohnehin nicht besonders beliebten Windows Live Messenger einstampfen. Die Funktionen des Dienstes will man in Skype überführen, welches der neue Standard-Messenger für Windows sein soll. Offiziell hat Microsoft diese Angaben bisher noch nicht kommentiert, doch mehrere Quellen rechnen damit, dass Microsoft das Gerücht noch in dieser Woche bestätigen wird. Die Bemühungen den Windows Live Messenger und Skype zu vernetzen, sind bereits offensichtlich, da Skype schon länger die Option anbietet sich bei Skype mit einem Microsoft-Konto einzuloggen.

Anzeige

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.