Rating-Agentur stuft Sony / Panasonic herab

Rät Investoren von beiden Firmen ab

Die Rating-Agentur Fitch Ratings hat die beiden japanischen Firmen Panasonic und Sony auf den Status „Junk“ heruntergestuft. Damit rät die Agentur Anlegern davon ab in einen der Konzerne zu investieren. Zwar haben auch andere Agenturen wie Moody Sony heruntergestuft, aber Fitch ist die erste Agentur, welche die beiden Unternehmen in ihren Ratings so weit abgesenkt hat, dass Investoren eindeutig abgeraten ist. Konkret stehen Panasonic und Sony bei Fitch nun auf BBB-.

Anzeige

Fitch nennt bei Sony als Begründung, dass das Unternehmen technisch seine Führungsposition verloren habe, der Konkurrenzdruck in Sonys Marktsegmenten gewachsen sei und die Wirtschaftskrise ebenfalls seinen Tribut fordere. Im Bezug auf Panasonic spricht Fitch von „geringer Wettbewerbsfähigkeit“ im TV-Bereich und niedrigen Aussichten auf kurz- bzw. mittelfristige Besserung des finanziellen Status des Herstellers.

Sowohl Panasonic als auch Sony befinden sich inmitten von Restrukturierungsmaßnahmen. Neben internen Problemen kommt für beide japanischen Firmen hinzu, dass der Yen aktuell besonders stark ist, was japanische Exporte teurer und damit weniger wettbewerbsfähig macht, als etwa Produkte von koreanischen Herstellern wie LG und Samsung.

Quelle: MarketWatch

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.