Apple iPad Mini ist ein Kassenschlager

Verkaufszahlen doppelt so hoch wie erwartet

Apple soll anfangs bei seinen Zulieferern rund 6 Mio. iPad Mini geordert haben. Laut dem Analysten Davis Hsieh der Firma NPD DisplaySearch habe Apple aber die Nachfrage stark unterschätzt: Nachträglich musste Apple seine Bestellung verdoppeln und damit auf 12 Mio. Einheiten erhöhen. Genau jene Verkaufszahl erwartet Apple nämlich mittlerweile insgesamt bis Ende 2012. Sollten diese Angaben zutreffen, hätte sich das iPad Mini vermutlich sogar besser verkauft als das iPad 4.

Anzeige

Apple hatte sich lange gegen Tablets mit kleineren Bilddiagonalen gesträubt. Zudem erntete der Hersteller in der Presse vielfach Kritik für den relativ hohen Preis des iPad Mini und dessen schwache Auflösung mit nur 1024 x 768 Bildpunkten. Sowohl das Google Nexus 7 als auch das Amazon Kindle Fire HD bieten 1280 x 720 Bildpunkte. Offenbar haben diese Kritikpunkte die Kunden allerdings nicht vom Kauf des Apple iPad Mini abgehalten. Laut Hsieh könnte das iPad Mini 2012 sogar für die Hälfte aller ausgelieferten Apple-Tablets stehen – damit hätte sich das iPad Mini innerhalb kürzester Zeit zum Kassenschlager im Tablet-Bereich gemausert.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.