Intel will Nvidia übernehmen?

Jen-Hsun Huang angeblich als Geschäftsführer

Aktuell machen Gerüchte die Runde, laut denen Intel Nvidia übernehmen möchte. Als neuer Geschäftsführer des Konzerns soll nach der Übernahme der bisherige Nvidia-Boss Jen-Hsun Huang fungieren. Auch in der Vergangenheit liefen bereits Verhandlungen zwischen den Unternehmen: Beispielsweise wollte Intel ursprünglich Nvidias GeForce-GPUs als Grafikkerne für die Intel Core iX einsetzen. Es kam damals aber zu keiner Einigung. Ob nun an einer potentiellen Übernahme Nvidias seitens Intel etwas dran ist, ist nur schwer zu sagen. Beide Firmen enthalten sich zu den Gerüchten eines Kommentares.

Anzeige

Paul Otellini, Intels aktueller Geschäftsführer, geht im Mai 2013 in den Ruhestand. Bisher hat Intel noch keinen offiziellen Nachfolger benannt. Sollte Intel also wirklich Nvidia übernehmen, könnte Jen-Hsun Huang in der Tat als neuer Geschäftsführer in Otellinis Fußstapfen treten.

Aus Intels Sicht sind an Nvidia nicht nur dessen leistungsfähige Grafiklösungen, sondern auch dessen mobile Sparte interessant. So sind Nvidias Tegra-SoCs relativ erfolgreich, während Intel seine liebe Mühe hat im Bereich für Smartphones und Tablets Fuß zu fassen.

Dennoch: Aktuell sind die Angaben über eine potentielle Übernahme Nvidias durch Intel nur Gerüchte und mit Vorsicht zu genießen.

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.