Intel: Vier mobile Celeron

Auf Basis der Ivy-Bridge-Architektur

Intel wird im ersten Quartal 2013 vier neue Prozessoren auf Ivy-Bridge-Basis unter dem Celeron-Banner veröffentlichen. Zu den neuen Modellen zählen die 1007U mit 1,5 GHz sowie der 1037U mit 1,8 GHz Takt. Beide CPUs legen eine maximale Verlustleistung von 17 Watt (TDP) an und unterstützen DDR3-1333-RAM. Die beiden weiteren Modelle sind der 1000M mit 1,8 GHz sowie der 1020M mit 2,1 GHz Takt. Beide Prozessoren unterstützen in diesem Falle DDR3-1600-RAM und legen eine maximale Verlustleistung von 35 Watt (TDP) an.

Anzeige

Die neuen Intel Celeron mit dem Zusatz „U“ verbrauchen weniger Strom, da Intel auch den Takt des Grafikkerns etwas nach unten korrigiert hat – jener läuft mit 350 / 1000 MHz. Bei den Mainstream-Modellen, den 1000M/ 1020M, darf die GPU mit 650 / 1000 MHz arbeiten.

Alle genannten Intel Celeron verfügen über zwei Kerne ohne HyperThreading. Die Preise sind noch offen. Da die Celeron 1007U / 1037U und 1000M/ 1020M aber die aktuellen 800 / B800 ersetzen, dürften die Kosten ähnlich ausfallen. Vermutlich liegen sie also zwischen 80 bis 134 US-Dollar.

Quelle: TomsHardware

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.