AMD ändert Catalyst Control Centre

Entfernt Update-Benachrichtigungen

AMD hat an seinem Catalyst Control Centre (CCC) Veränderungen vorgenommen: Mittlerweile weist das Zentrum nicht mehr automatisch per Benachrichtigung auf neue Grafikkarten-Treiber hin. Bisher rief das CCC regelmäßig von AMDs Website Daten ab, um nach neuen Treibern für die Radeon-Grafikkarten zu suchen. Wurde ein Update gefunden, erhielten die Anwender über das CCC eine Nachricht. Leider hat AMD in diesem Prozess eine nicht näher spezifizierte Sicherheitslücke entdeckt und streicht diesen Service deshalb aller Vorsicht halber.

Anzeige

Da AMD die Benachrichtigungen des CCC vollkommen streicht, statt die Sicherheitslücke durch einen Patch zu schließen, ist von einer hohen Missbrauchsgefahr auszugehen. Möglich wäre etwa, dass ein Hacker Anwender statt auf AMDs Website auf die Inhalte Dritter weiterleiten könnte, um Malware zu installieren.

AMD hat offiziell bestätigt, dass die nächste Version des Catalyst Control Centres die Benachrichtigungen streicht. Die nächste Treiberversion soll 2013 zur Verfügung stehen. Nervösen Anwendern rät AMD bis dahin die automatische Suche nach Updates im CCC zu deaktivieren.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.