Samsung stellt Series 7 Ultra vor

Neue Ultrabooks mit 13 Zoll Bilddiagonale

Samsung hat bereits vor der CES 2013 mehrere neue Produkte enthüllt. Dazu zählen unter anderem die just vorgestellten Series 7 Ultra. Es handelt sich dabei um Ultrabooks mit 13 Zoll Bilddiagonale – wahlweise mit Touchscreen oder ohne. Die Auflösung beträgt 1920 x 1080 Bildpunkte. Im Inneren stecken verschiedene Intel Core i5 / i7 der Ivy-Bridge-Reihe, bis zu 16 GByte RAM und SSDs mit 128 bzw. 256 GByte Speicherplatz. Als Grafiklösung dient die AMD Radeon HD 8570M mit 1 GByte RAM. Als Anschlüsse stehen zweimal USB 2.0, einmal USB 3.0, HDMI, mini-VGA, Ethernet und ein Kartenleser zur Verfügung.

Anzeige

Laut Samsung soll der Akku der Series 7 Ultrabooks bis zu acht Stunden durchpowern.

Zeitgleich spendiert Samsung seinen Notebooks der Marke Series 7 Chronos ein Upgrade. Hier wird es mehrere Versionen geben. Das Modell mit 15 Zoll Bilddiagonale (1920 x 1080 Bildpunkte) ist ab sofort mit einer AMD Radeon HD 8870 zu haben. Zudem schrumpft die Dicke des Gehäuses von ca. 2,39 auf 2,08 cm. Im Inneren werkeln ein Intel Core i7 3635QM, bis zu 16 GByte RAM und Festplatten mit bis zu 1 Terabyte Speicherplatz. Optional ist hier ebenfalls ein Touchscreen an Bord. Die Akkulaufzeit beträgt laut Samsung bis zu 11 Stunden.

Preise und Erscheinungsdaten verschweigt Samsung aktuell noch. Sicherlich wird man auf der CES 2013 Genaueres zu den Series 7 Ultra / Chronos erfahren.


Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.