Exynos 5 Octa mit PowerVR-GPU?

Samsung verzichtet auf Mali

Wir hatten bereits über Samsungs neuen Exynos 5 Octa berichtet, der vermutlich auch im kommenden Galaxy S IV seinen Dienst verrichten wird. Jetzt gibt es noch ein paar neue Informationen zum Grafikkern des SoCs: Vermutlich setzt Samsung dieses Mal nicht auf ARMs Mali-Reihe, wie sie etwa in den Exynos 4412 im Galaxy S III oder aber dem Exynos 5 Dual zum Einsatz kommt. Mehrere Quellen geben an, dass Samsung stattdessen im Exynos 5 Octa eine PowerVR SGX 544MP3 GPU mit bis zu 533 MHz Takt verbaut. Diese GPU ähnelt derjenigen, die Apple auch in seinen A5 / A5X nutzt.

Anzeige

Die PowerVR SGX 544 ist allerdings etwas schneller. Trotzdem reicht sie nicht an die Leistung der PowerVR SGX 554MP4 in den Apple A6X heran. Vielmehr würde sich Samsung in der Grafikleistung der Exynos 5 Octa dann sozusagen genau zwischen Apples A5X und A6X platzieren.

Quelle: AnandTech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.