Scientology: Inspiriert durch IT-Marketing

Neuer Spot ähnelt Apples Werbung

IT-Unternehmen gehen im Marketing sehr geschickt vor: Aufwändige, oft geradezu künstlerische Werbespots, gern mit Prominenten besetzt, sollen auf neue Produkte aufmerksam machen. Schnelle Schnitte, bedeutungsschwangere aber freundliche Gesichter, hochauflösende Nahaufnahmen – dieses Mal handelt es sich sich nicht um ein neues Video aus dem Hause Apple, Microsoft oder Samsung, sondern Scientology. Letztere ließen sich visuell offenbar besonders von Apple inspirieren und strahlten zur amerikanischen Super Bowl einen Werbespot aus.

Anzeige

Im optisch höchst wohlgefälligen Werbespot, dessen Ausstrahlung bei der in den USA extrem zuschauerrelevanten Super Bowl extreme Kosten verschlungen haben soll, heißt es: „Trau dich für dich selbst zu denken. Achte darauf dir selbst eine Meinung zu bilden. Denn diejenige, die wahr ist, ist auch die, die wahrhaftig für dich ist.“ Scientology zählt das Video zu seiner Kampagne für „Knowledge“ (Wissen). 8 Mio. US-Dollar soll die Ausstrahlung im Rahmen der Super Bowl gekostet haben.

Interessant ist, dass sich der künstlerische aber eigentlich recht nichtssagende Spot kaum von vielen Promovideos aus der IT-Industrie unterscheidet. Aus diesem Grund rief der Werbespot der höchst umstrittenen neuen religiösen Bewegung auch bereits zahlreiche Vergleiche hervor. Angeblich hätten sogar viele Zuschauer bis kurz vor Ende des Spots an eine neue Produktankündigung seitens Apple geglaubt.

Wer sich eine eigene Meinung bilden möchte:

Quelle: YouTube

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.