Apps für BlackBerry 10 meist Portierungen

40 % aller Apps sollen Android-Entwicklungen sein

BlackBerrys (ehemals RIM) neues Betriebssystem BlackBerry 10 geht direkt mit 70.000 Apps an den Start. Viele Analysten und Entwickler haben gerätselt, wie der Hersteller es geschafft hat so viele Entwickler ins Boot zu holen. Mittlerweile ist die Antwort offengelegt: BlackBerry hat offenbar höchst benutzerfreundliche und effiziente Tools zur Portierung von Android-APKs bereit gestellt. So sollen rund 40 % der Apps für BlackBerry 10 Portierungen von Programmen für Google Android darstellen. Im Grunde ist BlackBerry hier sehr geschickt vorgegangen.

Anzeige

Bei der Portierung sollen Entwickler wenig Arbeit haben und müssen hauptsächlich die Funktionen für das Menü und den Button „Zurück“ auf Gesten umlegen. In den Apps sieht man aber noch die visuellen Spuren von Android (siehe Bild), denn das Interface erinnert mehr an das Google-Betriebssystem als an BlackBerry 10. Langfristig möchte BlackBerry also natürlich Entwickler motivieren Apps von Grund auf für sein Betriebssystem zu entwickeln.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: PCMag

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.